Naturpark Tiroler Lech

Wo der Fluss noch tun kann, was er will, wo noch Schnarrschrecken und Kreuzkröten leben, wo Wiesen und Wälder mit Orchideen gefüllt sind, dort ist der Naturpark Tiroler Lech.

Lage:

Der 41,38 km² große Naturpark Tiroler Lech ist das größte zusammenhängende Schutzgebiet im Talbereich Tirols und grenzt unmittelbar an den Dauersiedlungs- und Wirtschaftsraum der Bevölkerung an. Er befindet sich im Bezirk Reutte (Außerfern) und erstreckt sich über 62 km von Steeg bis Vils.

Der Tiroler Lech ist gemeinsam mit seinen Seitenzubringern Naturschutz- und Natura 2000-Gebiet und zählt zu den letzten naturnah erhaltenen alpinen Flusstälern Österreichs. Der Naturpark Tiroler Lech ist die letzte Wildflusslandschaft im nördlichen Alpenraum! Hier ist eine der schönsten und urtümlichsten Landschaftsräume der Alpen.

Das Beständige des Lebensraumes „Wildfluss“ ist die stetige Veränderung. Ein Labyrinth aus Kies- und Schotterbänken ist charakteristisch für eine intakte Wildflusslandschaft. Die am Lech angrenzenden Auwaldbereiche sind die „Dschungel Mitteleuropas“, denn kein anderer Landschaftstyp ist ähnlich vielfältig und artenreich. Die Bäche der Seitentäler sind Lebensadern für den Tiroler Lech. Sie bringen ihm Steine und Wasser.

 

Besuchen Sie den Naturpark Tiroler Lech: www.naturpark-tiroler-lech.at